Ownership and voluntary employees

Ownership and voluntary employees

construction

Trägerschaft

Die Stiftung in der Schweiz wurde 1994 gegründet, hat ihren iuristischen Sitz in Greifensee im Kanton Zürich und steht unter kantonaler Aufsicht. Sie ist seit dem 24. Mai 1994 im Handelsregister des Kantons Zürich  eingetragen. Als gemeinnützige Organisation ist sie von der Steuerlast befreit. Für Spender gilt die Steuerbefreiung ihrer Beiträge für den Kanton Zürich. Die anderen Kantone übernehmen in der Regel die Steuerbefreiung des Sitzkantons der Stiftung.

Geschäftsleitung:
Die Geschäftsführung der Stiftung wird von Peter Bachmann von Winterthur aus in seiner Freizeit ehrenamtlich wahrgenommen.

26-12-2016

Mitarbeitende:
Der Geschäftsleiter von weiteren Personen unterstützt, namentlich in folgenden Belangen:

  • Buchführung,
  • Protokollführung,
  • Consultant für Projekte,
  • Übersetzungsdienste,
  • Web-Master
  • und andere.

Stiftungsrat:
Für die zweckgebundene Verwendung der Spendengelder und die korrekte Buchführung bürgt der ehrenamtliche Stiftungsrat, der aus fünf Mitgliedern besteht. Der Stiftungsrat berät und unterstützt die Geschäftsleitung. Die Sitzungen werden protokolliert.

Kontrollorgane:
Die Buchaltung der Stiftung  wird jährlich nach den kantonalen Bestimmungen für gemeinnützige Organisationen durch eine unabhängige Revisionsstelle  überprüft. Die Stiftung erstattet jährlich Bericht an die Aufsichtsbehörde für Stiftungen, den zuständigen Bezirksrat Uster.

Spender:
Der Spenderkreis in der Schweiz ist während Jahrzehnten fast ausschliesslich aus dem persönlichen Bekannten- und Freundeskreis von Peter Bachmann gewachsen und schliesst heute auch „institutionelle“ Spender ein wie etwa Stiftungen, Kirchgemeinden, Vereine u.a.

Sämtliche Tätigkeiten der Mitarbeitenden in der Schweiz werden ehrenamtlich und unentgeltlich wahrgenommen. Dies garantiert äusserst tiefe Administrationskosten.

Projektabwicklung:
Neue und kleinere Projekte werden direkt von der Geschäftsleitung von der Schweiz aus geleitet.

Grössere und langfristigere Projekte wickelt die Stiftung über Vertrauensleute vor Ort (Trustees) ab. Diese erstellen Projektanträge, leiten die Projekte und führen eine Buchhaltung. Sie rapportieren regelmässig direkt an die Geschäftsleitung.

Die Stiftung ist bestrebt, bei Projekten ab einer gewissen Grösse mit lokal verankerten Partnerorganisationen zusammen zu arbeiten, dies aber immer unter der Voraussetzung,  den vollständigen Durchblick zu behalten.